1
Ehemaliges Judenviertel Unterberg
Unterbergstraße, 6800 Eisenstadt Routenplaner
Der Grüne Reiseführer

Hilfreiche Informationen

Beschreibung

In den Annalen von Eisenstadt sind seit 1296 Juden in der Stadt bezeugt. Nachdem Kaiser Leopold I. sie 1671 aus Wien vertrieben hatte, suchten viele von ihnen im heute noch gut erhaltenen Stadtteil Unterberg Zuflucht. Dieses ehemalige Ghetto, in dem noch heute die Bronzeketten zu sehen sind, die einst dazu dienten, die Ruhe des Sabbats zu wahren, war vor allem wegen seines angesehenen Rabbinerseminars bekannt.

Lage

  • Startort der Route
  • Zielort der Route
  • Zwischenziel der Route
  • Hotels in der Nähe
  • Restaurants in der Nähe

Sehenswürdigkeitenund Attraktionen in der Nähe

Unterkünftein der Nähe