1
Silberne Kapelle
Universitätsstr. 2, 6020 Innsbruck Routenplaner
Der Grüne Reiseführer

Hilfreiche Informationen

Beschreibung

Ferdinand II., der Landesfürst von Tirol, ließ die Silberne Kapelle Ende des 16. Jh. als Grabkapelle errichten. Der Name rührt von der Madonna aus Silber, die, von Symbolen der Lauretanischen Litanei eingerahmt, den Altaraufsatz aus edlem Holz ziert. Links davon ist die Liegefigur von Philippine Welser, seiner Gemahlin, zu sehen, die er über alles liebte, daneben die Figur des Erzherzogs selbst. Beide Werke schuf der flämische Meister Alexander Colin, auf den auch ein Teil der Ausstattung des Grabmahls Maximilians zurückgeht.

Lage

  • Startort der Route
  • Zielort der Route
  • Zwischenziel der Route
  • Hotels in der Nähe
  • Restaurants in der Nähe

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe